Therapie


Unsere Praxis bietet ambulante Psychotherapie/Verhaltenstherapie für Kinder und Jugendliche (bis 21 Jahre) und ihre Familien an. Gewöhnlich findet eine Therapiestunde (50 Minuten) pro Woche statt. 
Bevor von der Krankenkasse eine Therapie bewilligt wird, stellt sich das Kind / der Jugendliche bei einem Therapeuten zu mindestens einer Sprechstunde von insgesamt 50 Minuten vor (ab 01. April 2018 verpflichtend). Dort erfährt der Patient, wie die aktuellen Beschwerden einzuschätzen sind und welcher Weg zu deren Behandlung am sinnvollsten erscheint. Besteht Bedarf nach einer psychotherapeutischen Behandlung, wird der Patient über mögliche Ansätze informiert. Wenn möglich, erhält der Patient einen Behandlungsplatz beim selben Psychotherapeuten. Ansonsten wird versucht, ihn an einen anderen Psychotherapeuten weiterzuvermitteln. Hier kann auch die Terminservicestelle der Kassenärztlichen Vereinigung eingeschaltet werden, die innerhalb von vier Wochen einen freien Behandlungsplatz bei einem Psychotherapeuten finden oder eine alternative stationäre Behandlung.
Bitte beachten Sie, dass die Termine für unsere Sprechstunde nur zu unseren Telefonsprechzeiten vereinbart werden können! Die Erstvorstellung findet aus organisatorischen Gründen grundsätzlich nur am Vormittag statt.
Vor Beantragung einer Psychotherapie werden dann beim behandelnden Psychotherapeuten mindestens zwei bis maximal sechs probatorische Sitzungen durchgeführt, in denen die konkrete Behandlung gemeinsam festgelegt wird. Nach der Probatorik wird bei ausreichender Motivation und Leidensdruck über die Krankenkasse eine Therapie beantragt.

 

Von den gesetzlichen Krankenkassen werden in der Regel die Kosten für eine Kurzzeittherapie (bis zu 24 Stunden Einzeltherapie + 6 Stunden Einbeziehung der Bezugspersonen) oder eine Langzeittherapie (bis zu 60 (maximal 80) Stunden Einzeltherapie + 15 (bzw. 20) Stunden Einbeziehung der Bezugspersonen) übernommen. Der tatsächliche Therapieumfang richtet sich nach dem Bedarf bzw. der Schwere der Symptomatik.
 
Zusätzlich bieten wir psychotherapeutische Gruppentherapien für Kinder, Jugendliche und deren Eltern bzw. Bezugspersonen an. In der Regel sind gruppentherapeutische Elemente eine mögliche Ergänzung zu einer Einzeltherapie. Bei Interesse erkundigen Sie sich bitte in der Praxis, ob derzeit ein entsprechendes Angebot verfügbar ist. Auch die Kosten der Gruppenbehandlung werden in der Regel  von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.